Proteinshake mit Espresso gemischt

Proffee: proteinreichen Espresso selber machen

Eiweiß und Espresso, passt das zusammen? Es mag seltsam erscheinen, aber wenn du auch in deiner Kaffeepause Muskeln aufbauen möchtest, dann hilft dir dieses Rezept.

Espresso ist einfach nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Kein Wunder: Er enthält Koffein, das bekanntlich dafür sorgt, dass du wach wirst. Außerdem regt Koffein die Muskeln und das Herz an, fördert die Verdauung, steigert die Konzentration und hellt die Stimmung auf. Anders als Filterkaffee gilt Espresso als säurearm, weswegen er sogar magenschonend ist! Das einzige Problem beim Espresso? Kaffee enthält nahezu kein Eiweiß! 

Ganz anders ist es bei unserem Proffee. Der enthält ganz viel Protein! Mit dem AnovonA Proteinpulver kommen wichtige Aminosäuren in einen Kaffee hinzu, die der Körper dank des hohen Chemical Scores von 198 ideal verwerten kann.

Den eiweißreichen Espresso kannst du ganz einfach selbst zubereiten.

Was du brauchst

Die Zutaten

Zubereitung

  1. veganeo Neutral Proteinpulver mit der Milch im Proteinshaker mischen und leicht aufschäumen.
  2. Espresso wie gewohnt zubereiten
  3. Den Espresso langsam über die Proteinmischung gießen.

Wie schmeckt der Proffee?

Er erinnert sehr an einen leckeren Eiskaffee. Die Konsistenz ist cremig und durch das Proteinpulver wird der Proffee noch etwas fluffiger.

Varianten, die du unbedingt probieren musst

Wir haben den Proffee auch mit veganeo Bourbon Vanille probiert und lieben auch diese leckere Geschmacksnote mit echter Bourbon Vanille! 

Wer es etwas kräftiger mag, kann statt dem einfachen auch einen doppelten Espresso nehmen. Der Proffee wird dann etwas dunkler.

Das Rezept haben wir von fitme-licious erhalten und wir möchten uns für diese tolle Idee herzlich bedanken!